DRUCKEN
Mann rasiert sich nass mit Rasierschaum

Rasierschaum ist kein Muss

    Wer sich nass rasiert, braucht unbedingt Rasierschaum - oder? Nicht notwendigerweise, sagt der Dermatologe Wolfgang Klee. Der Schaum ist eher für das Gefühl wichtig, er macht die Rasur angenehmer.

 

   Die Haut kommt bei der Bartentfernung aber ohne die weiße Paste aus: "Wasser tut es auch", sagt Klee. Wer empfindlich ist, tut seiner Haut damit sogar etwas Gutes. Rasierschaum kann nämlich irritieren und zu Ausschlägen führen.

 

Mainz (APA/dpa) - 2017-01-11/16:48

Bild: APA (dpa/gms/Jens Schierenbeck)

‌ Zuletzt aktualisiert am 17. Februar 2017